Willkommen auf der Website der Gemeinde Altwis



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Altwis

Aktuelles


Einweihung des Anastasius-Hartmann-Weges Sonntag 18.10.2020

Was im Frühling 2015 als Idee diskutiert wurde, wurde am Sonntag, 18. Oktober 2020 Reali-tät. Der Anastasius-Hartmann Weg zwischen Altwis und Hitzkirch konnte eingeweiht werden.

Eine ansehnliche Schar mitfeiernder Personen begleitete den Gemeindeleiter Daniel Unter-nährer, den Stiftungsrat der Kapelle und den Vorstand der Freunde der Kapelle bei der Ein-segnung der sechs Stelen zwischen Altwis und Hitzkirch.

Mit dem Gedenkweg bewahren wir dem ehrwürdigen Missionar Anastasius Hartmann (1803 -1866) aus Altwis ein ehrendes Andenken. Der Weg, das Unterwegs Sein, war für Anastasius Hartmann ein ganz zentrales Thema. Er war von der Idee, Missionar für die christliche Kirche zu werden, von früher Jugend an beseelt und erfüllt.

Er wählte den Weg über den Kapuzinerorden und trat 1821 als Novize im Kloster Baden ein.
Bis er sein Ziel, als Missionar wirken zu können, musste er viele Wege gehen. Erst 1841 erhielt er vom Kapuzinerorden den Auftrag, für das Missionieren nach Indien zu reisen.
Unser Weg beleuchtet einige Stationen seines Lebens. Es vollständig zeigen zu können, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Zu intensiv war sein Wirken anfänglich in der Schweiz, später in Rom und schliesslich in Indien.

Die sieben Stelen widmen sich den folgenden Themen:
Spannungsfeld Schweiz – Indien / Kindheit Ausbildung / Weitblick mit Visionen / Inneres Feuer für seine Missionsarbeit / Stärkung durch die Sakramente der Kirche / Aufbruch und Ausbildung der Jugend / Energie die sichtbar nach aussen tritt

Diese Themen wurden von Kunstschmied Alois Eberli, Altwis in sieben eisernen Stelen tref-fend, aussagkräftig und wunderbar umgesetzt.

Der Weg von der Kapelle Altwis über den Vorderwald nach Bleulikon, Grottenrank, Pfarrkir-che Hitzkirch, Weinstrasse, Ermensee- und alte Landstrasse zurück nach Altwis dauert knapp zwei Stunden. Auf der Webseite www.anastasius.ch erhalten Sie alle wichtigen Informationen. Wir laden alle Interessierten ein, sich direkt auf dem Weg ein Bild über den engagierten Kapuziner-Bischof zu machen.

ep
 
2020-10-12_Kapellenprospekt-2020.pdf (3588.1 kB)